Ihr regionaler Internet-Service-Provider

Consulting - Networks - Services
Home 
Unternehmen 
Breitbandinternet 
Preislisten 
Internettelefonie - Informat. / Preise 
Registrierung von Interessenten 
Präsentation Breitbandinternet 
Vorvertrag download 
Internet-Telefonzelle 
FAQ´s 
AGB / Vertragsbedingungen 
Internettelefonie 
CNS aktuell 
Sicherheitssysteme 
CNS Network GmbH

Alte Ziegelei 4
03099 Kolkwitz
(bei Cottbus)

fon: 0355 48697-0
fax: 0355 533395
info@cns-network.de

Häufig gestellte Fragen

Welche Hardware benötige ich für den Internetzugang per Funk?
Wo kann ich funkbasiertes DSL nutzen?
Wo wird der Sendemast stehen?
Welche Installationsarbeiten sind erforderlich?
Wirken sich Witterungsbedingungen auf die DSL-Verbindung aus?
Wird für den Internetzugang eine besondere Zugangssoftware benötigt?
Kann ich meine bisherigen E-Mail-Adressen weiter nutzen?
Wie kann ich E-Mail über funkbasiertes DSL empfangen oder senden?
Kann ich meine E-Mail-Adresse bei T-Online weiter nutzen?
Ist die Strahlung gesundheitsgefährdend?
Kann ich über diesen Anschluss auch Online-/Homebanking sicher durchführen?
Wann beginnt die Vertragslaufzeit?
Kann ich über funkbasiertes DSL online spielen?
Warum bieten wir unseren Kunden auch synchrone funkbasierte DSL-Anschlüsse an?

Fragen rund um das Thema Internettelefonie (VoIP)
Benötige ich für einen funkbasierten DSL-Anschluss einen Telekom-Anschluss?
Was ist VoIP (auch DSL-Telefonie oder Internettelefonie genannt)?
Muss der PC eingeschaltet sein, damit man telefonieren kann?
Braucht der Gesprächspartner auch Voice over IP?
Bekommt man eine neue Telefonnummer?
Benötigt man ein spezielles Telefon?
Wie ist die Verbindungsqualität?
Benötigt man überhaupt noch einen Telefonanschluss der T-Com?
Kann man auch mehrere Telefone benutzen?
Welche Datenmenge (=Traffic) fällt beim Telefonieren über VoIP an?
Können auch ISDN-Telefone bzw. ISDN-Anlagen verwendet werden?
Wie müssen die nötigen Geräte angeschlossen werden?
Wie ist die Sprachqualität von VoIP?
Lohnt sich VoIP finanziell überhaupt? Kann ich damit sparen?
Kostet die Internettelefonie extra?


Nach obenWelche Hardware benötige ich für den Internetzugang per Funk?

  • In Abhängigkeit von der Entfernung zum Zugriffspunkt (Accesspoint) wird ggf. eine Außenantenne benötigt. Kunden am Accesspoint können auch direkt per Ethernetkabel ans Netz angeschlossen werden.



  • Nach obenWo kann ich funkbasiertes DSL nutzen?

  • Um Ihnen einen schnellen und preiswerten Internet-Zugang auch dort anbieten zu können, wo kabelgebundene Alternativen nicht zur Verfügung stehen, errichten wir ein professionelles drahtloses Netz unter Anwendung verschiedener Funk-Standards.


  • Sie können unseren schnellen Internet-Zugang überall dort nutzen, wo Sie mindestens eine unserer Basisstationen mit einer ausreichenden Signalstärke empfangen können. Schrittweise soll dies in weiten Teilen Südbrandenburgs realisiert werden.



  • Nach obenWo wird der Sendemast stehen?

  • Wir errichten keine neuen Sendemasten, sondern nutzen vorhandene Infrastruktur. Dies können z.B. vorhandene Masten aber auch hohe Gebäude sein.



  • Nach obenWelche Installationsarbeiten sind erforderlich?

  • Die Installation erfolgt durch unsere Techniker. Bei Verwendung einer Außenantenne wird diese i.a. an der Hauswand befestigt. Das Kabel wird ins Hausinnere zum PC oder Router geführt.


  • Alternative Befestigungen der Außenantenne (Fensterrahmenhalterungen) können mit unseren Technikern individuell abgestimmt werden. Dies gilt auch für die optionale Verwendung von Spezialflachbandkabeln, wenn eine notwendige Bohrung nicht möglich ist.



  • Nach obenWirken sich Witterungsbedingungen auf die DSL-Verbindung aus?

  • Es gibt keinerlei Beeinträchtigungen z.B. bei Nebel, Regen oder Schneefall.



  • Nach obenWird für den Internetzugang eine besondere Zugangssoftware benötigt?

  • Nein, Sie können direkt mit Ihrem Browser (z.B. Internet Explorer; Firefox) in das Internet gehen.



  • Nach obenKann ich meine bisherigen E-Mail-Adressen weiter nutzen?

  • Ja, bisherige E-Mail-Adressen können weiter genutzt werden. Gern unterstützen wir Sie bei der Freischaltung.



  • Nach obenWie kann ich E-Mail über funkbasiertes DSL empfangen oder senden?

  • Sie können Ihre E-Mail mit jedem E-Mail-Programm senden und empfangen (z.B. Outlook Express, Outlook, Thunderbird, ...)



  • Nach obenKann ich meine E-Mail-Adresse bei T-Online weiter nutzen?

  • Ja! Lassen Sie sich bei T-Online dafür für den Dienst POP3 freischalten.



  • Nach obenIst die Strahlung gesundheitsgefährdend?

  • Aktuelle Forschungen haben bisher keine Anhaltspunkte dafür gefunden. Die Leistung entspricht der Leistung eines durchschnittlichen WLAN-Adapters. Das ist dieselbe Sendeleistung wie bei handelsüblichen DECT-Telefonen und deutlich weniger als die Sendeleistung von Handys. WLAN- und DECT-Technologie wird mittlerweile auch in sensiblen Bereichen in Krankenhäusern eingesetzt.



  • Nach obenKann ich über diesen Anschluss auch Online-/Homebanking sicher durchführen?

  • Es gibt beim Online-Banking derzeit zwei Möglichkeiten, die unter funkbasiertem DSL nutzbar sind:


  • 1. Online-Banking über https/SSL und PIN/TAN:

    Hier benötigen Sie ausschließlich einen beliebigen Internet-Zugang und einen Standard-Browser. Sie kommunizieren über eine Web-Seite direkt mit Ihrer Bank und benötigen zur Authentifizierung eine PIN und eine TAN je Transaktion. Auf dem PC sollten keine Bankdaten abgelegt zu werden. Diese Web-Anwendung wird von den meisten Geldinstituten angeboten. Sie ist über SSL grundsätzlich verschlüsselt und daher über funkbasierten DSL sicher und problemlos möglich.

    2. Homebanking über erweiterte PIN/TAN oder HBCI:
    Hier läuft eine Datenbankbasierende Anwendung auf Ihrem PC, die verschlüsselt über das Internet direkt mit Ihrer Bank kommuniziert.
    Der Unterschied zwischen der erweiterten PIN/TAN und HBCI besteht darin, dass Sie sich in dem einen Fall über eine PIN und je Transaktion über eine einmalige Nummer (TAN) authentifizieren, während bei HBCI eine Chipkarte verwendet wird.
    Auch diese Art des Internet-Banking ist über funkbasiertes DSL sicher.


    Nach obenWann beginnt die Vertragslaufzeit?

  • Die Vertragslaufzeit beginnt mit der Freischaltung Ihres funkbasierten DSL Zugangs.



  • Nach obenKann ich über funkbasiertes DSL online spielen?

  • Ja, Sie können über funkbasiertes DSL online spielen. Die Latenz- oder PING-Zeiten hängen dabei von mehreren Faktoren ab:


  • 1. Anzahl der Funklinks bis zum Übergang ins öffentliche Internet je Funklink muss mit einer Latenzzeit von ca. 1,5 ms gerechnet werden.

    2. Qualität des Empfangs innerhalb der Funkzelle. Diese wird von der Lage zum Hotspot bestimmt. Bei schlechten Anbindungen und daraus resultierenden Paketverlusten reagiert das Funknetz mit Wiederholungen des Paketversandes in niedrigeren Geschwindigkeiten.


    Nach obenWarum bieten wir unseren Kunden auch synchrone funkbasierte DSL-Anschlüsse an?

    ADSL (Asymmetric DSL)

  • Wie der Name schon sagt, ist dieser Zugang „ungleich“ (asymmetrisch). Dahinter verbirgt sich nichts anderes, als dass die so genannte Downloadgeschwindigkeit (Daten aus dem Internet auf Ihren Rechner) ungleich ist zu der so genannten Uploadgeschwindigkeit (Daten von Ihrem Rechner ins Internet). ADSL-Zugänge sind finanziell günstiger als SDSL-Zugänge und somit vor allem auf Privatkunden ausgerichtet.



  • SDSL (Synchron DSL)

  • Bei SDSL sind Upload- und Downloadgeschwindkeit gleich (synchron). Das bedeutet, dass Daten genauso schnell von Ihrem Rechner ins Netz geladen werden können, wie umgekehrt. Dadurch sind SDSL-Zugänge deutlich kostenintensiver als ADSL-Zugänge.

    In der Regel werden für ADSL bzw. SDSL folgende Download- bzw. Upload- Geschwindigkeiten bereitgestellt:


  • Download ADSL u. SDSL Upload ADSL Upload SDSL
    1024 kBit/s 128 kBit/s 1024 kBit/s
    2048 kBit/s 256 kBit/s 2048 kBit/s
    3072 kBit/s 384 kBit/s 3072 kBit/s
    6144 kBit/s 512 kBit/s 6144 kBit/s


    Besonders bei Nutzung der Internettelefonie (VoIP) sind SDSL-Anschlüsse sinnvoll, da z.B. bei einem 1000er ADSL-Anschluss der Upload nur 128 Kbit/s beträgt. Für ein Telefongespräch werden ca. 80 Kbit/s benötigt. Bei gleichzeitiger Nutzung des Internets kann die Gesprächsqualität erheblich leiden. Sollen Daten in das Internet übertragen werden, z.B. Bilder, Musik oder gar ganze Heimvideos, so ist ein SDSL-Anschluss die weitaus bessere Wahl.


    Nach obenBenötige ich für einen funkbasierten DSL-Anschluss einen Telekom-Anschluss?

  • Nein, ein funkbasierter DSL-Anschluss funktioniert ohne Telekomanschluss, jedoch benötigen Sie zum telefonieren via Festnetz zunächst weiterhin einen Telekom-Anschluss bzw. Festnetz-Alternativanbieter.
    In der weiterführenden Ausbaustufe ist Internettelefonie (VoIP) vorgesehen. Dann können Sie ins deutsche Festnetz auch mit Ihren bisherigen Telefongeräten telefonieren. Somit wird der Telekom-anschluss nicht mehr benötigt und Sie sparen zusätzlich bis zu 16 € je Monat. Auf Wunsch erfolgt die Übernahme/Portierung Ihrer bisherigen Rufnummer (wenn möglich).



  • Nach obenWas ist VoIP (auch DSL-Telefonie oder Internettelefonie genannt)?

  • Mittels VoIP führen Sie über eine Highspeed-Internetverbindung (z.B. DSL) preisgünstig Telefongespräche. Gespräche in VoIP-Partnernetze sind generell kostenlos. Auch sind Tarife verfügbar, bei denen alle mtl. Gespräche ins deutsche Festnetz pauschal abgerechnet werden (VoIP Flatrates).



  • Nach obenMuss der PC eingeschaltet sein, damit man telefonieren kann?

  • Bei externen VoIP Hardware Lösungen wie einer Voice-Box kann man jederzeit, auch wenn der PC ausgeschaltet ist, über VoIP telefonieren und angerufen werden. Bei reinen VoIP Softwarelösungen über die Soundkarte muss der PC natürlich eingeschaltet sein.



  • Nach obenBraucht der Gesprächspartner auch Voice over IP?

  • Nein, Sie können jeden Telefonanschluss (Festnetz und Mobilfunk) erreichen.



  • Nach obenBekommt man eine neue Telefonnummer?

  • Man behält seine bisherige Telefonnummer(n). Bei vielen VoIP Anbietern kann man zusätzlich weitere Telefonnummern beantragen.



  • Nach obenBenötigt man ein spezielles Telefon?

  • Nein. Man kann sein normales, analoges Telefon weiter benutzen (bei einer Voice-Box können auch ISDN-Telefone verwendet werden).



  • Nach obenWie ist die Verbindungsqualität?

  • Wie bei einem herkömmlichen Telefongespräch.



  • Nach obenBenötigt man überhaupt noch einen Telefonanschluss der T-Com?

  • NEIN, denn unsere DSL-Anschlüsse basieren auf Funktechnologie und sind nach wie vor nicht an einen Festnetzanschluss der Dt. Telekom gebunden.



  • Nach obenKann man auch mehrere Telefone benutzen?

  • Beispielsweise können an einer Voice-Box bis zu drei analoge Telefone sowie ISDN-Telefone angeschlossen werden.



  • Nach obenWelche Datenmenge (=Traffic) fällt beim Telefonieren über VoIP an?

  • ca. 25 MByte pro Stunde, d.h. ein GByte reicht für ca. 40 Stunden



  • Nach obenKönnen auch ISDN-Telefone bzw. ISDN-Anlagen verwendet werden?

  • Bei einigen Hardwarelösungen, z.B. bei einigen Voice-Boxen, ist das inzwischen möglich.



  • Nach obenWie müssen die nötigen Geräte angeschlossen werden?

  • Die VoIP Installation ist ganz einfach. Hier ein typisches Beispiel:


  • 1. Schließen Sie Ihr Telefon per Plug&Play an Ihren Router mit integriertem PhoneBoard an.
    2. Schalten Sie Ihre Rufnummer für Internet-Telefonie frei.(Über VoIP Provider)
    3. Telefonieren Sie sofort günstig übers Internet!

    Prinzipskizze:



    Wenn Sie an Ihr Modem zwei Telefone anschließen, lassen sich über einen einzigen Anschluss 2 ausgehende Gespräche gleichzeitig in hervorragender Tonqualität führen - ein Vorteil, von dem bisher nur Inhaber von ISDN-Anschlüssen profitieren konnten. Und sollten Sie einen T-ISDN-Anschluss haben, können Sie die ISDN-Komfortmerkmale natürlich wie gewohnt weiter nutzen.


    Nach obenWie ist die Sprachqualität von VoIP?

    Die Einwahl klappt einwandfrei, Die Voice-Box läßt sich problemlos einrichten. In einem ersten Test war die Tonqualität des VoIP-Anschlusses beeindruckend.


    Nach obenLohnt sich VoIP finanziell überhaupt? Kann ich damit sparen?

  • Ja, mit unserer Technologie sind sie unabhängig von Festnetzanschluss und können diesen dann auch kündigen.



  • Nach obenKostet die Internettelefonie extra?

  • Ja, denn es ist ein gesondertes Angebot und Sie müssen mit einen Provider einen Vertrag schließen.





  • Seite drucken   Diese Seite ohne Menü ausdrucken (Printversion)?

    zurück

    Kurznews

    03.11.2017 Bad Saarow
    Ertüchtigung verzögert sich ... mehr
    22.08.2017 Bad Saarow
    50.000 KBit/s ab Oktober 2017 ... mehr
    03.06.2017 Klosterfelde, Zerpenschleuse
    Breitbandausbau ... mehr
    20.10.2016 Ertüchtigungen
    50.000 Kbit/s ... mehr
    30.09.2015 Sicherheitsoffensive
    Cottbus ... mehr
      Impressum
      © 1991-2017 by CNS Network GmbH